+49-211-58 03 01 - 11

Aktuelle Informationen zum Gemeindeleben:


Unterstützung für Menschen, die vom Hochwasser betroffen sind

Hilfesuchende, die vom Hochwasser betroffen sind, können zu unserer Caritas-Diakonie-Sprechstunde Dienstags von 9:00 - 11:00 Uhr zum Gemeindesaal Hardenbergstraße1 kommen. Wir sind eine Anlaufstelle von "Gerresheim hilft" vom Netz gegen Armut. Weitere Anlaufstellen sind: vor der Kirche St Katharina, Katharinenstraße 20 montags von 16 bis 18 Uhr und mittwochs von 14 bis 16 Uhr, Vorraum Kirche Maria vom Frieden, Dreherstr. 202 montags von 16-18 Uhr;  sowie dienstags von 9-11 Uhr im Stiftssaal St Margareta, Gerricusstr.aße 11. Kirchenzugehörigkeit spielt keine Rolle.

Gottesdienste

Unsere Gottesdienste finden unter freiem Himmel auf dem Platz vor dem Gemeindesaal statt. Gemeindegesang ist so auch wieder möglich. Nur bei Starkregen, Gewitter o.ä. feiern wir unsere Gottesdienste in der Gustav-Adolf-Kirche.

Unsere Gemeinde hat sich kurzfristig entschieden, in unseren Gottesdiensten im Innenraum der Gustav-Adolf-Kirche die sogenannte 3G-Regel zum Schutz unserer Gottesdienstbesucher, unserer Mitarbeitenden und unserer freiwilligen Helfer umzusetzen. Wir bitten alle Gottesdienstteilnehmer, einen Nachweis bei sich zu führen, dass sie vollständig geimpft, genesen oder getestet sind. Wir bitten daher eindringlich die Ungeimpften und noch nicht vollständig Geimpften, sich vor dem Gottesdienst testen zu lassen. 

Es gibt keine Anmeldung, wir sind  weiterhin verpflichtet, vor Ort Ihre persönlichen Daten aufzunehmen. Sie finden die vertrauten Zettel zum Ausfüllen auf den Plätzen bzw. erhalten diese von unserem Küster oder den diensthabenden Presbyterinnen und Presbytern.

Café MITTENDRIN mittwochs und donnerstags wieder geöffnet

Ab dem 30.6.2021 öffnet das Café MITTENDRIN jeweils von 14:30-17:30 Uhr (mittwochs) sowie von 9:00-12:00 Uhr und von 14:30-17:30 Uhr (donnerstags) seine Türen. Wir freuen uns wieder da zu sein und auf unsere Gäste Ein großes Dankeschön an alle Ehrenamtlichen Mitarbeiter die dieses ermöglichen. Um eine Anmeldung wird gebeten dienstags von 9:00-12:00 unter Tel.: 580 30 10 16. 



Caritas-Diakonie-Sprechstunde ab Juli wieder geöffnet

Ab Juli findet Dienstag zur gewohnten Sprechstunden-Zeit von 9.00-10.30 Uhr wieder die Caritas-Diakonie-Sprechstunde im Stiftssaal und bei uns im Gemeindesaal statt. Das Sachspendenlager und der Kleiderladen bleiben noch geschlossen. .

Wenn Sie als Besucher*innen der Caritas-Diakonie-Sprechstunde nicht kommen können und Seelsorge oder Hilfe brauchen, hier einige Telefon-Nummern:

• Diakonin Beate Albert: 0157-30 700 388
• Diakon Oliver Steinbrecher: 0211-9665760
• Welcome-Point: Marie Radtke: 01522-8411516
• Hausaufgabenhilfe: Patrick Krings: 0162/4266210
• Telefonische Sozialberatung der Diakonie:
Tel.: 0211- 300 6430; Mobil: 0173 2410 889 (L.Trucionyte)
• Telefonische Sozialberatung der Caritas: 0211 – 16 02 17 86 (Karima El Mellah)
• Seniorenarbeit: 0211- 580 30 10 14 (M. Krannich)
0171 / 19 69 357 (G. Jaik)
• „zentrum plus“ Gerresheim 0211 – 29 65 28 (Mo-Fr 10.00-14.00 Uhr)
• die Corona Einkaufshotline für Senioren der Stadt Düsseldorf: 0211 - 899-8999
• Corona Hotline der Stadt Düsseldorf: 0211- 8996090

Im Laubengang an der Kirche St Katharina, Katharinenstr. 20 gibt es den Gerresheimer „Fair-Teiler“. Gespendete Lebensmittel  können von dort mitgenommen werden.  Hier der Link zur Facebook-Seite.

Alles Gute und bleiben Sie behütet


Seelsorge-Spaziergänge mit Hund

Findet in den Sommerferien nicht statt.

Mit Pfarrerin von Bennigsen und Pfarrhund Ferra unterwegs in Gerresheim. Dabei Einzelgespräche über Gott, die Welt und die kleinen und großen Sorgen, die auf der Seele liegen. Dienstags ab 17.30 vor der Gustav-Adolf-Kirche oder nach Vereinbarung und bei jedem Wetter. Denn ein Hund tut der Seele gut - Und ein Gespräch sowieso! christina.von_bennigsen-mackiewicz@ekir.de, Tel.  0175 8515169

Spaziergänge zu zweit

Jetzt in der Coronazeit leiden besonders ältere Menschen unter Kontaktarmut und Einsamkeit.

Da wir uns laut Coronaschutzverordnung nur zu zweit draußen bewegen dürfen, pausiert auch unsere Spaziergänger- und Wandergruppe schon über ein Jahr. Sollte es aber wieder möglich sein, haben Sie die Möglichkeit, sich später den beiden Wandergruppen anzuschließen. Zur Zeit können wir das Angebot nur auf Zweiergruppen beschränken:

• Haben Sie Interesse an regelmäßigen, kleinen Spaziergängen im Stadtteil?
• Möchten Sie gerne begleitet werden, weil Sie unsicher sind, allein unterwegs zu sein?
• Haben Sie ein wenig Zeit und bieten Ihre Begleitung an?

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung, falls Sie jemanden begleiten möchten oder selbst auf der Suche nach einer Begleitung sind. Gerne helfe ich Ihnen bei der Vermittlung der Kontakte. Nicht nur für Senioren.

T:. 580 30 10-14 oder Email: martina.krannich@ekir.de

Offene Tür für Kinder und Jugendliche geöffnet

Für Kinder von 6-12 Jahren jeden Tag von 15:00 bis 17:00 Uhr.
Für Jugendliche ab 12 Jahren jeden Tag von 17:30 - 19:30 Uhr.
montags, mittwochs und freitags am Heye95
dienstags und donnerstags am Apostel2
Wir dürfen fünf Besucher*innen pro Öffnung hereinlassen.
Wir freuen uns auf Euch!

Newsletter RUNDBLICK aktuell

Hier auf unserer Homepage werden Sie immer aktuell informiert. Dazu müssen Sie jedoch diese Seite regelmäßig besuchen. Sie können zusätzlich gern unseren Newsletter RUNDBLICK aktuell bei uns abonnieren. Melden Sie sich dazu einfach im Gemeindebüro, dann nehmen wir Sie in den Verteiler auf. Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Freude verschenken mit selbst gestalteten Geburtstagskarten

Kinder aus den Gerresheimer Kitas der Diakonie haben gemeinsam mit den Erzieherinnen für unsere Senioren wunderschöne Geburtstagskarten gestaltet. Jede Karte ist ein Unikat. Wir sind überwältigt von der Vielzahl der Karten und der Phantasie der Kinder.  Vielleicht haben auch Sie Zeit und Spaß daran, Geburtstagskarten selbst zu gestalten, persönlich oder auch mit Kindern oder Enkeln. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Weiße Klappkarten haben wir vorrätig. Wir freuen über Rückmeldungen und viele schöne Geburtstagskarten. Martina Krannich, Seniorenarbeit, T: 580 30 10-14; martina.krannich@evdus.de

Gemeindebüro

Der Lockdown betrifft auch unser Gemeindebüro. Selbstverständlich sind wir telefonisch und per Mail für Sie da.

Herberge dringend gesucht! Pfarr-Familie Oehlmann sucht weiterhin ...

.. ein Haus o.ä. (ca. 150m²) zur Miete oder zum Kauf; auch ein entsprechender Bauplatz wäre uns sehr willkommen. Falls Sie etwas anzubieten haben oder helfen können: bitte melden Sie sich bei karin.oehlmann@evdus.de oder im Gemeindebüro.

Bürgergutachten Glaube-in-der-Stadt 2021

Das Bürgergutachten der Ev. Kirchenkreises wird dieses Frühjahr fortgesetzt. Aus der Bürgerschaft werden Ideen für die Zukunft von Stadt und Kirche entwickelt. Das Verfahren wird erstmalig digital stattfinden. 

Hier kommen Sie zur Kick-Off Veranstaltung.
Hier finden die komplette Pressemitteilung als Download:

FFP2-Masken für Kinder und Jugendliche für Eltern mit Düsselpass

Die evangelische jugend düsseldorf setzt sich für finanziell schwächer gestellter Kinder, Jugendlicher und Familien ein. Wenig Geld darf kein Ausschusskriterium bei der Teilhabe am sozialen Leben sein.

Die evangelische jugend düsseldorf hat beschlossen, Kindern & Jugendlichen, deren Eltern einen Düsselpass haben, sowie jungen Erwachsenen bis 27 Jahren mit Düsselpass FFP2-Masken oder medizinische Einmalmasken in Kinder- oder Erwachsenengröße kostenlos zur Verfügung zu stellen. Dafür wurde eine große Anzahl Masken von unserem Jugendverband sofort angeschafft!

Familien, die Masken benötigen, bekommen je Kind oder Jugendlichem bis zu drei FFP2 Masken oder 5 medizinische Einmalmasken in der gewünschten Größe. Die Masken werden über die evangelischen Einrichtungen in den Stadtteilen verteilt- natürlich kontaktlos unter Einhaltung der Corona-Regeln. Sollte nach dem Verbrauch der ausgeteilten Masken weiterer Bedarf bestehen und noch Masken vorrätig sein, sind unsere Kolleginnen und Kollegen gerne ansprechbar!

Infos erhaltet ihr von Patrick Krings, mobil: 0162/4266210, patrick.krings@evdus.de

Weitere Infos erhaltet Ihr unter https://ejdus.de/masken-fuer-duesselpassinhaberinnen/

Viele Grüße, der Vorstand der evangelischen jugend düsseldorf

Kollekten online 

Auch wenn wir in diesem Jahr nicht gemeinsam in der Kirche Weihnachten feiern können, freuen wir uns, wenn Sie sich an unseren Kollekten beteiligen. Diese gehen zu gleichen Teilen an BROT FÜR DIE WELT sowie an Bedürftige in Gerresheim. Bitte überweisen Sie Ihren Beitrag unter dem Stichwort WEIHNACHTEN 2020 auf unser Konto bei der Stadtsparkasse Düsseldorf mit der IBAN DE87300501101006117277. Wir stellen Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus, wenn Sie in der Überweisung Ihre Adresse im Verwendungszweck hinterlegen. 

Ebenso bitten wir um Spenden für die diakonische Arbeit in unserer Kirchengemeinde. Hier finden sie Informationen dazu. Hier finden Sie unsere Bankverbindung.


Andachten, Gebete, Impulse, Gottesdienst-Archiv

Hier finden Sie Video-Andachten, geistliche Impulse, Andachten zu den Monats-Sprüchen, aber auch Links zu weiteren Seiten, auf denen Sie Andachten und Gebete finden. Der Übersicht halber sind sie in verschiedenen Rubriken eingeteilt.

Kleiderspenden

Wir  nehmen immer noch keine Kleiderspenden entgegen. Bitte auch keine Säcke vor die Türen hinstellen. Wir können momentan die Kleidung weder sichten noch lagern.

Unterstützung von Senioren

Hilfe beim Einkaufen

Wenn Sie Hilfe beim Einkaufen benötigen oder von Menschen wissen, die Bedarf haben, dann melden Sie sich bitte bei Martina Krannich, T. 580 30 10-14

Weitere Unterstützungsangebote beim Einkaufen bietet das „zentrum plus“ der Diakonie, T: 29 65 28 oder die kath. Kirchengemeinde St. Margareta, T: 22957933. Aber auch die Stadt Düsseldorf hat eine Einkaufshotline: 899-8999 (Mo.-Fr. 7-19 Uhr, Sa. 7-14 Uhr)

Wir sind eng mit den Kolleginnen in Kontakt und schauen gemeinsam, wo es die kürzesten Wege für die Helfenden gibt. Wir sind überwältigt von der Hilfsbereitschaft und freuen uns über die vielen Einkaufsangebote.

Bleiben sie gesund und passen Sie gut auf sich und auch Ihre Nachbarn auf. Wir brauchen uns jetzt alle.